Angstfrei zum Zahnarzt Oerlikon, Zahnarztangst

Angstpatienten/ Lachgas/ Vollnarkose

Oft sind Kinder, auch Erwachsene von schlimmen Zahnarztbehandlungen traumatisiert. Hier braucht es viel Zeit und Geduld, um das Vertrauen in den Zahnarzt wieder aufzubauen. Dabei hilft das Lachgas sehr dabei. Es wird in einer medizinischen Dosis über die Nase verabreicht. Es ist wichtig, dass der Patient/-in nur über die Nase atmet, damit das Lachgas wirken kann. Man ist bei vollem Bewusstsein, bei klarem Verstand, und kann jeder Zeit die Behandlung abbrechen, wenn man dies wünscht.

Durch das Lachgas empfindet man eine angenehme Wärme im Körper, man verliert das Zeitgefühl, man schwebt ein wenig, so als hätte man 3 Gläser Wein getrunken. Nach der Behandlung wartet man ca. 5 min. ab und die Lachgaswirkung ist gänzlich verschwunden (auch im Blut, dies wird unmittelbar im Körper zersetzt). Mit der Lachgassedierung wird die Behandlung entspannter und stressfreier. Die Schmerzempfindungen werden dadurch erheblich reduziert, eine Anästhesie (Spritze) braucht es jedoch trotzdem.


Wir bieten auch Vollnarkosen im Haus mit unserem kompetentem Anästhesie-Team an.

 

Angstfrei zum Zahnarzt in Zürich Oerlikon, Zahnarztangst